×

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Menu

Regenwasserabfluss

  • Lieferung
    3 - 5 Werktagen
  • Alle Preise
    inkl. MwSt.
  • Zugeschnittene
    Folien
  • konkurrenzfähige
    Preise
In absteigender Reihenfolge
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

In absteigender Reihenfolge
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Regenwasserabfluss zur Dachentwässerung

Aufgrund der äußerst geringen Dachneigung von Flachdächern dauert es bei Regen wesentlich länger, bis das Wasser abgeflossen ist. Daher muss bei dem Bau eines Flachdaches besonders darauf geachtet werden, dass das Wasser schnell durch einen Regenwasserabfluss ablaufen kann. Fließt das Wasser nicht richtig ab, kann dies zu unterschiedlichen Problemen führen. Steht das Regenwasser zu lange auf dem Dach, kann ein Leck in der Dachabdichtung entstehen. Daher lohnt es sich, abhängig von der Größe des Flachdachs, einen oder mehrere Regenwasserabläufe zu installieren.

Unterschiedliche Modelle von Regenwasserabläufen

Generell gibt es Regenwasserabläufe in verschiedenen Ausführungen, die sich anhand ihres Aussehens und ihrer Montagemöglichkeiten unterscheiden. Eine beliebte Methode zur Flachdachentwässerung sind Regenwasserabflüsse aus einem Hart-PVC-Rohr mit einer Abdichtung aus EPDM Folie. Dank der EPDM Folie am einen Ende des Rohres wird dieses optimal abgedichtet und schützt vor Leckage. Eine andere Art des EPDM Regenwasserablaufes sind Flachdachgullys. Diese bestehen aus einem Abflussrohr, einer Anschlussstutze sowie einem Flansch. Dieser Regenwasserabflauf lässt sich ganz einfach mit speziellem Klebeband oder mit Hilfe eines EPDM Kitts an der Oberfläche des Flachdaches anbringen. Egal, auf welche Methode die Wahl fällt: beide Regenwasserabfluss-Modelle können einfach montiert werden.

Tipps und Tricks für die Flachdachentwässerung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten zur Flachdachentwässerung, bei denen ein Regenwasserabfluss eingesetzt werden kann. Der Regenwasserablauf sollte immer so angeordnet werden, dass der Regen auf dem kürzesten Weg ablaufen kann. Des Weiteren sollte der Regenwasserabfluss an der tiefsten Stelle des Daches angebracht werden, damit das Regenwasser schneller abfließen kann. Allerdings gilt auch zu beachten, dass der Regenwasserablauf nicht unmittelbar an der Kante des Flachdaches angebracht werden sollte. Zwischen der Außenkante des Flachdaches und dem Regenwasserabfluss sollten etwa 30 cm liegen. Bei der Installation von Regenwasserabläufen ist zudem zu beachten, dass sie im Falle einer Wartung so auf dem Dach positioniert werden sollten, dass sie leicht erreichbar sind.